Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus!

Bereits seit Sommer 2013 macht die Informationskampagne „2/DRITTEL“ auf die Situation der niedersächsischen Krankenhauslandschaft aufmerksam.

In den Jahren 2013 und 2014 rückte die Informationskampagne „2/DRITTEL“ mit ihrem Slogan „Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus!“ die prekäre, wirtschaftliche Lage in den niedersächsischen Krankenhäusern in den öffentlichen Fokus. In verschiedenen, zahlreichen landesweiten Aktionen wurde auf die völlig unzureichende finanzielle Ausstattung in den niedersächsischen Krankenhäusern hingewiesen.

In 2015 richtete  „2/DRITTEL“ ihre Aktivitäten frühzeitig auf die Unzulänglichkeiten des zum 01. Januar 2016 in Kraft getretenen Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG). Die deutlich erhobenen Stimmen wurden von der Politik gehört und geplante Verschlechterungen wurden wirksam abgewendet.

Das Jahr 2016 stand dann ganz im Zeichen der unzureichenden Investitionsfinanzierung durch das Land Niedersachsen. Unter anderem die Großaktion im August, bei der über 180 kaputte Krankenhausbetten als mahnende Installation vor dem Rathaus in Hannover aufgebaut wurden, haben für Gehör in der Politik gesorgt.

AUCH IN 2017 GEHT ES WEITER!
Den Anfang hat der neuste Kinospot gemacht. Viele weitere Aktionen werden folgen.

Kinospot „OP“

Kinospot „Kneipe“

AKTIONEN